logo

CRAZY BEEF BURGERS

Das Restaurant in der ATOS KLINIK HEIDELBERG | Öffnungszeiten: Mo-Do & So. 11:00 - 23:00 Uhr Fr-Sa 11:00 - 0:00 Uhr
FOLGE UNS
Jetzt einen Tisch reservieren >> 06221 / 983 11 85 oder online >> MENÜ >>
Top
 

CRAZY: Eine wirklich wahre Geschichte

Die Geschichte hinter der Geschichte

CRAZY: Eine wirklich wahre Geschichte

In einer weit entfernten Galaxie, lebte einst der Bulle CRAZY auf einem
idyllischen und friedlichen Planeten. Sein allergrößter Traum war es,
endlich eine Freundin zu finden – doch in seiner Welt gab es weit und breit keine Kühe mehr, weil der böse böse Imperator BAUER sie alle entführte als CRAZY noch klein war. Deswegen schwor er sich bei seinem Nasenring, sie eines Tages alle zu retten und ging seitdem dafür regelmäßig ins Gym.

Als er so stark und breit geworden war, dass er nur noch seitlich durch die Tür passte (*zwinker), fühlte er sich dieser schwierigen Aufgabe endlich
gewachsen und ging zum nächsten Schritt über: Die Suche!
Aber weil es auf seinem Planeten noch keine Computer gab, erfand er
kurzerhand selbst einen und zapfte anschließend das Internet an, um den bösen bösen Imperator ausfindig zu machen. Dank der freundlichen
Google-Suche, fand er ihn innerhalb von Sekunden – auf der Erde – bei Facebook. Und da er schon mal im Internet war, bestellte er auch gleich noch ein Raumschiff bei Amazon.

Als CRAZY´s Prime-Lieferung am nächsten Tag per Overnight-Express auf seinem Planeten eintraf und er sein neues Raumschiff auspackte, feierte ihn das Volk als Hoffnungsträger für die Zukunft. Und so sprang CRAZY total motiviert in sein Flugobjekt, schoss mit einem „Hasta la Vista, Baby“ durch die Wolken und folgte der Google Maps Navigation bis in die Milchstraße.

Nach seiner anmutigen Bruchlandung auf der Erde, fielen ihm jedoch fast die Augen aus dem Kopf – denn er landete auf einer wunderschönen
Kuhweide inmitten von glücklichen und zufriedenen Kühen, denen es
an nichts mangelte – es war wie der Himmel.

Und so vergaß CRAZY seine eigentliche Mission und auch, dass der böse böse Imperator nicht einmal seine Freundschaftsanfrage bei Facebook
akzeptiert hatte.

Und so endet diese bittersüße Geschichte – aber eigentlich,
hat sie überhaupt nichts mit uns zu tun!

cbbmasterlogo